john schnitt dunkel

John Eckhardt – Kontrabass/E-Bass

John Eckhardt ist vielseitiger Kammermusiker und Improvisator. Seine Arbeit sowohl als Solist wie auch als Ensemblemusiker bringt ihn fortlaufend zu internationalen Auftrittsorten und Festivals. Seine Solo-CD “Xylobiont” (PSI rec.) und seine Einspielungen unterschiedlicher Musik von heute wie Xenakis’ herausragendem Meisterwerk “Theraps” (Mode rec.) fanden weltweit Beachtung. Außerdem ist er als E-Bassist und Komponist in eine Reihe von Clubmusik, Drone und Multimedia Projekten involviert. John lebt in Hörweite des Hamburger Hafens.

Von der unteren Hörschwelle in die Atmosphäre, zwischen Stille und Sound System, von der Steinzeit bis übermorgen: John Eckhardt hat sein Leben dem Bass gewidmet. Eine leidenschaftliche Erkundung kontrastierender Klangwelten, die auf Neugier, Lernen und persönliche Erfahrung setzt. Und nur zwei Jahrzehnte in unterschiedlichsten musikalischen Umfeldern ermöglichen John Eckhardt das Aufspüren stets neuer Muster von Kultur und Natur – in geheimen Räumen zwischen Xenakis und Dub, Kick-Drum-Hüllkurve und Opern-Pizzicato, zwischen dem Hören als Kultur und dem Hören als archaischem Orientierungssinn.

Einer Reihe von John Eckhardts eigenen Projekten wie Xylobiont, Forresta und Funksteppa, ist eine kontemplative, räumliche und organische Klangwelt gemeinsam. Sie entstehen auf eine Art und Weise, die Gegensätze wie Komposition und Improvisation, Tradition und Experiment, Geschichte und Heute überwindet. Seine Suche nach einer Musik, die sich vor allem auf Bass, Raum und Zeit bezieht, befeuert dabei gleichermaßen hyper-akustische Improvisation und Architekturen aus Breakbeats, Subbass und digitalem Delay. Die entstehenden musikalischen Formen gehen zusammen mit einer Haltung, die Handlung und Beobachtung sowie minutiöse Vorbereitung und Echtzeit-Chaos in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen versucht.

Seit 2003 ist John Eckart Bassist im oh ton-ensemble.

Hier geht es zur Musikerübersicht.
Hier gelangen sie zur Homepage von John Eckhardt.

Foto © by K. Bethge

Comments are closed.