“Vielfalt – Herkunft”

Polen – Begegnungen 2017

Konzert mit Uraufführung in der Kulturetage Oldenburg

Polen als selbstverständlichen Teil eines gemeinsamen Europas zu sehen und Beispiele aus dem Metier der zeitgenössischen Kunstmusik aus Polen zu zeigen, sind die beiden Motive des Programmbeitrages von oh ton e.V. für die Polen – Begegnungen. In diesem Konzert gibt es die Uraufführung eines Kompositionsauftrages an den 45-jährigen polnischen Komponisten Marcin Bortnowski. Neben seiner eigenen Arbeit lehrt er an der Karol-Lipiński-Musikakademie (Musikhochschule) in Breslau als Dozent für Komposition und Computermusik.

Das neue Werk für das oh ton-ensemble ist für neun Instrumentalisten inklusive zweier Schlagwerker, einem Kontrabass, Akkordeon und mehrerer Bläser. Das Programm „Vielfalt“ bleibt dem Europa-Gedanken treu und präsentiert neben der Uraufführung Werke von Komponisten aus England, Deutschland und der Schweiz. Die Arbeit von M. Bortnowski ist übrigens im Konzert zweimal zu hören.

Comments are closed.