Junge Wilde

Unser Programm sollte einen Schwerpunkt auf die jüngere Generation von Komponistinnen und Komponisten legen. Gemeint ist nicht die Nachwuchsgeneration, sondern die Generation, die – oftmals – nach einem Studium in den ersten Berufsjahren als freischaffende Komponisten um Anerkennung und berufliche Perspektive ringt. Die zweite Überlegung bezieht sich auf die Vergabe von Kompositionsaufträgen, ein Feld der Kultur, um das es zunehmend schlechter bestellt ist, ist es doch inzwischen sehr schwer geworden, hierfür Förderungen zu erlangen. Es stehen zwei Werke auf dem Programm, die jeweils als Kompositionsauftrag der Stadt Oldenburg anläßlich der Verleihung des Carl-von-Ossietzky-Preises vergeben wurden: An Brigitta Muntendorf in 2012 und an Jaegyong Ryu in 2014. Neben diesen beiden Aufträgen konnte das oh ton-ensemble mit Hilfe von „klangpol“ einen Auftrag an einen Komponisten (Jahrgang 1979) vergeben, dessen Stück aber leider nicht rechtzeitig fertig wurde.

So haben wir auf andere Werke zurückgegriffen, die zu der gegebenen Literatur passten. So bezieht sich unser Programmtitel auf das Lebensalter oder Berufsalter und nicht auf die Bezeichnung aus der Bildenden Kunst oder der Physik. Als Hörer können sie nun entscheiden, ob diese Komponistinnen und Komponisten Etabliertes verdrängen wollen, wie es “Jungen Wilden” immer unterstellt wird.

Das Konzert am 6.5.2014 in Oldenburg wird von Radio Bremen mitgeschnitten.

 

Programm

Brigitta Muntendorf (1982) – Rundumschlag (2012)
Flöte, E-Gitarre, Piano, Schlagzeug und Violoncello
Kompositionsauftrag Stadt Oldenburg 2012

Simon Steen-Andersen (1976)Study for String Instrument #3 (2011)
Version für Violoncello und E-Gitarre

Michael Maierhof (1956) – Shopping4 (2005/06)
für 3 Spieler auf präparierten Luftballons

***

Karin Haussmann (1962) - I undouble undouble undouble (1998/2003)
für Tenorsaxophon, Schlagzeug und Klavier

Daniele Bravi (1974)Metempsicosi (2006)
für Flöte
Deutsche Erstaufführung

Jagyeong Ryu (1974)In die Stille der bewegten Lichtfragmente (2013/14)
Flöte, Saxophon, Klavier, Perkussion und Violoncello
Kompositionsauftrag Stadt Oldenburg 2013 (UA 2014)

 

oh ton-ensemble:
Keiko Murakami – Flöte
Mark-Lorenz Kysela – Saxophon
Steffen Ahrens – E-Gitarre
Thomas Hell – Klavier
Michael Pattmann – Schlagzeug
Marie Schmit – Violoncello
Eckart Beinke – Dirigat

Comments are closed.