IMG_5119

Eckart Beinke – Künstlerische Leitung

Beeinflusst von experimenteller Rockmusik, als Gitarrist und Keyboarder in verschiedenen Gruppen spielend, was in selbstproduzierten Mehrspurtonband- bzw. Synthesizerarbeiten mündete. Da lag der Weg zur Komposition nahe, offensichtlich näher als durch die instrumentale Ausbildung. Sein Kompositionsstudium absolvierte er bei Jens-Peter Ostendorf (HfK-Bremen) und Gérard Grisey (CNSMParis). Beinke schreibt für jegliche akustische Instrumente und sich daraus bildende Formationen; Stimmen; elektronische Musik; Klangskulpturen (speziell mit Schrittmotoren als Klangquelle kinetischer Objekte). Viele Arbeiten ungewöhnlicher Instrumentalkombinationen verweisen auf Klang als Hauptaugenmerk in seinem Werk. Neben seiner Arbeit als Komponist ist er seit 1994 künstlerischer Leiter des oh ton-ensemble, sowie Initiator und Konzeptentwickler des Modellprojektes „klangpol“ in der Metropolregion Bremen-Oldenburg.

Hier geht es zur Musikerübersicht.
Hier geht es zur Homepage von Eckart Beinke.

Comments are closed.